Machen Sie mit!

Warum?

  • Was ist zu tun?

  • Was bleibt zu tun?

  • Was kann ICH tun?

  • Was können SIE tun?

Die Antwort „NICHTS“ ist immer zu wenig.
Jeder kann etwas tun.

Durch Unterstützung für „Das Projekt Prinz Eugen“ als einmalige Plattform für „Frieden durch Verstehen“

Wie?

  • Jeder nach seiner Art

  • Im Umgang mit seiner Umgebung

  • Durch Verbreitung des Gedankens

  • Durch Diskussionen über diese Ausstellung und die Idee dahinter

  • Jeder nach den Möglichkeiten, die ihm seine Position im Leben, in Familie, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gibt

Womit?

• Als Meinungsträger, Türöffner, direkt aktiv Beteiligter, oder als Förderer.

Nur wenn Sie etwas tun, hat sich für uns alle diese Ausstellung gelohnt.
Nichts anderes gibt dieser Ausstellung Sinn.
Nur dann hat dieses Projekt eine reale Chance.

Wenn es misslingt, dann hat eine Zeitung Recht, die dazu einmal schrieb:

„Frieden, was soll’s, wen interessiert das schon?“

Wenn Prinz Eugen mit der Friedensbotschaft auf Reisen geht, dann wird das Schiff global noch mehr Beachtung finden als es je hatte.

Kommen Sie an Bord! Machen Sie mit! >>>

Wir danken dem Aeronauticum, Nordholz, und dem Deutschen Marinebund, Laboe, für ihre Unterstützung.

Frieden durch Verstehen e.V. Das Projekt „Prinz Eugen“

Ohmstraße 1, D-23701 Eutin
Tel. 0 45 21 – 8 07 11, Fax 0 45 21 – 8 07 13
Informationszentrum Eutin: Ohmstraße 1
(V.i.S.d.P.: Bernd Brandes)
www.prinzeugen.org | info@prinzeugen.org